Stadt bei Nacht - Free Template by www.temblo.com
     
 
         
 
C O N T E N T
 

Wort


Das Wort, mein Wort es geht oft so fehl, und lieber möchte ich schweigen,
Doch kann ich, was ich in Herz und Seele trage, Dir nur durch Worte zeigen

War es Wort, mein Wort, das die Liebe weckte, mit dem ich Dich einst rührte
War es wirklich nur das Wort allein, dass Dich zu mir und in meine Arme führte?

Regt ein Wort, mein Wort Dein Herz und lässt Deine Seele schwingen
Trügest Du nichts in Dir, das es berühren könnt, es würde einfach so verklingen

Bereitete manch Wort von mir Dir Kummer und auch Schmerzen,
Entspringt seine Sinn für Dich aus Dir , aus Deiner Seele- Deinem Herzen

Das Wort, allein hat keine Kraft, gleich ob gesprochen oder geschrieben
Hat es nur Bedeutung und die Macht, die wir ihm selber geben

Ist oft zu vieles, was ins Wort gekleidet- anders gedacht, als das es gesagt.
Geht es oft fehl, da es den Gedanken zu erfassen, viel zu oft nicht recht vermag.

Führte Dich das Wort zu mir, nahm es Dich mit sich fort
So steht an Anfang und Ende selbst, doch wieder nur ein Wort

-------------------------------------------------

Der Spiegl


Siehst Du mich? Ich bin der Spiegl. Bist Du es selbst, was Du in mir siehst.

Zürne nicht mir, wenn es Dir missfällt, bekommst nur zurück, was du selber gibst.


Siehst Du mich? Ich bin der Spiegel. Du kannst vor mir, nicht vor Dir selber flieh

Völlig gleich in welchen Du blickst, wirst in jedem doch immer nur Dich selber sehen.



-------------------------------------------------


Dein Lied


War am Anfang nur das geschriebene Wort, eine Stimme unbekannt und fern
Die langen Abende mit dir im Gespräch waren anregend und schön ....
Kann nicht sagen, wann und wieso-ich kann es nicht erklärn
schon bald merkte ich dass du wichtig mir bist und hatte dich sehr gern

Weiß nicht wie es geschah, dass wir etwas in uns sahn, was hat uns zueinander geführt
Irgendwann ist wohl was passiert, etwas hat es ausgelöst und da haben wir uns berührt
War wohl die Mischung aus Wunsch und Gelegenheit, für mich hats einen Hauch von Magie
Es ging schnell, war intensiv, und unglaublich schön sowas fühlte ich vorher noch nie

Deine schöne Seele und dein Inneres Licht, scharfer Verstand, starker Wille und dein Stil
Mit Dir zusammensein, mit dir lachen mich mit dir freun ist alles, was ich will
Die Berührung deiner zarte Hand, Dein sanftes Lächeln mich so entzückt
deine Nähe, Dein Kuss, Deine Umarmung und Dein Gefühldie machen mich verrückt

Bist Du mal nicht da bist Du doch nie fern trag ich Deine Wärme stets bei mir
Will immer treu Dir sein, lass Dich niemals allein halte immer ich zu Dir
Bist mein liebster Mensch, Vertraute und Freund wie eine Göttin ich dich verehr
Bist mein schönster Gedanke, Größter Schatz...all mein Glück ich liebe Dich so sehr

Habe Dich nie getäuscht, bin kein Blender, kein Schuft ich bin ein ehrlicher Mann
Habe Fehler, Macken bin nicht perfekt, habe nie versprochen, was ich nicht halten kann
Kostet es manchmal auch Kraft und Müh - bin traurig, wenn wir uns missverstehn
Würde auch nur für ein einiziges kleines Lächel von Dir lachend durch die Hölle gehen.

Bist du mal nicht gut drauf und hast ein Problem -wegen deiner Arbeit oder wegen mir
All deine Sorgen, Kummer, Trauer, Zorn und Schmerz, die teile ich gerne mit Dir
Zusammen stehen wir es durch und das schwöre ich dir Ist der weg oft auch steinig und schwer
Wenn du fällst, fang ich dich auf, lass dich nie im Stich, ich liebe Dich so sehr


--------------------------------------------


Ambiguität

Du bist ein Teufel und ein Engel
Bist mein Himmel meine Hölle

Meine Schwäche, meine Kraft
Hellster Tag, dunkelste Nacht

Der wunde Punkt in meinem Herzen
Heilung, Rettung und größter Schmerzen

Mal schlimmster Fluch, dann größter Segen
Untergang und neues Leben

Mal der Anfang, dann das Ende
Kontinuität und Wende

Durch Dich schwebe ich, fall zu Boden
Will Dich verfluchen und ewig loben

Durch Dich bin ich wie neu geboren
Ohne Dich bin ich verloren



Bist ein Gedanke der mich heilt  und  mich dennoch quält
Für die Welt bist du nur jemand, doch für Jemanden die Welt






 
I N H A L T
 
S E I T E N
 
T H E M E N
 
L I N K S
 
F R E U N D E
 
S U C H E
Google
Gratis bloggen bei
myblog.de

 
 
© 2007 by Autor/in. All rights reserved.
 
 

© 2007 Free Template by www.temblo.com. Design by Creative Level.net - All rights reserved.